Freimessen von Behältern,
Silos und engen Räumen

In engen Räumen, Silos, Schächten oder Behältern ist nicht nur der Zugang eine Schwierigkeit und Gefahrenquelle, auch die Umgebungsluft muss als potenzielle Gefahr berücksichtigt werden. Diese Gefahren, in Form von toxischen und brennbaren Gasen und Dämpfen, gilt es rechtzeitig zu erkennen um entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.

Auf Grundlage von gesetzlichen, technischen und berufsgenossenschaftlichen Regeln bieten wir Ihnen qualifiziertes und zertifiziertes Fachpersonal mit entsprechender Technik und Ausrüstung für das „Freimessen“ von Behältern, Silos, Schächten und engen Räumen.
Diese Dienstleistung des „Freimessens“ können wir Ihnen auch in Kombination mit „seilunterstützten Höhenarbeiten“ sowie Rettungskonzepten für Fremdpersonal anbieten.

Auszug aus der „DGUV-R 113 004“:

„Freimessen“ ist das Ermitteln einer möglichen Gefahrstoffkonzentration bzw. des Sauerstoffgehalts vor und während der Arbeiten in Behältern, Silos oder engen Räumen mit dem Ziel der Feststellung, ob die Atmosphäre im Behälter, Silo oder engen Raum ein gefahrloses Arbeiten ermöglicht.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung,
Ihr ACS – Team

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir werden schnellst möglich mit Ihnen in Kontakt treten.

Nicht lesbar? Text ändern... captcha txt